Diese Website verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Infos zu unseren Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

NaturSportBad Dübener Heide

Bauleiter: "Wir liegen im Zeitplan"

(Bad Düben/Wsp/kp). Bad Dübens Bürgermeisterin Astrid Münster sprach unlängst von einer Mondlandschaft. Auch beim Vor-Ort-Termin unserer Zeitung ist eine Eröffnung des NaturSportBads in weniger als drei Monaten nur schwer vorstellbar. „Das höre ich immer öfter. Aber ich kann sagen: Wir liegen im Zeitplan", beruhigt der stellvertretende Bauleiter Sergej Stürmer von der Ingenieurgesellschaft für Umweltplanung mbh (INFU) aus dem hessischen Neu-Eichenberg.

Sieht man genauer hin, fällt durchaus auf, dass die große Baumaßnahme im Ortsteil Hammermühle so langsam auf die Zielgerade einbiegt. Auf der östlichen Seite des Geländes wird bereits das Terrain abgezogen und geglättet. Außerdem sollen in diesem Bereich die zwei verbliebenen von ursprünglich insgesamt vier geplanten Beachvolleyballfeldern entstehen. In den technisch fertiggestellten Becken ist in Teilen bereits probeweise Wasser eingefüllt. Ein Bademeisterhäuschen wurde errichtet und wartet noch auf die abschließende Verkleidung.

„Auch die Rohbauten der einzelnen Gebäude sind fertig. Aktuell wird der Innenausbau stark vorangetrieben", erklärt Stürmer. In den nächsten zwei Wochen soll auch die Geomatrix – damit ist der vollbiologische Wasserkreislauf gemeint – vorbereitet werden. Indes fanden auch die ersten Treffen mit Vertretern der Kurbetriebsgesellschaft statt. Diese wird, wie berichtet, mit großer Wahrscheinlichkeit den Betrieb des Bads mit Biergarten und Integrationscamp übernehmen. „Die abschließenden Absprachen laufen derzeit", verrät Stürmer.

Anfang April will die Stadt zumindest den Kiosk übergeben können, damit sich der künftige Betreiber einarbeiten kann. Die (Wieder-)Eröffnung des NaturSportBads ist für den 24. Mai angesetzt.